ein Fachportal von transparent-beraten.de

Gebäudeversicherung für Bungalows

So können Bungalows versichert werden
Sichern Sie sich jetzt ab und sparen Sie bis zu 67% mit unserem kostenfreien Tarifvergleich Jetzt Tarife vergleichen

Der Bungalow zählt in den meisten Fällen zu den nicht ständig bewohnten Gebäudearten. Demnach ist eine Gebäudeversicherung für den Bungalow in der Regel etwas teurer als eine Versicherung für ein ständig bewohntes Gebäude. Auf der anderen Seite sind Bungalows meist kleiner als komplette Wohngebäude, was sich dann wiederum positiv auf den Preis auswirkt.

Faktoren, die beim Versicherungsschutz eine Rolle spielen

Wird ein Wochenendhaus oder ein Bungalow versichert, können folgende Faktoren eine Rolle spielen:

  • Lage: In welcher Region befindet sich das Objekt? In Küstennähe sind andere Risiken zu erwarten als im Gebirge.
  • Bauart: Ein Holzhaus ist anderen Gefahren ausgesetzt als ein Steinhaus.
  • Nähe zu Ortschaften: Befindet sich das Objekt innerhalb oder außerhalb von Wohngebieten?
Experten-Tipp:

Kleinere Schäden können beim Bungalow schnell teuer werden

Bestes Beispiel hierfür ist ein Leitungswasserschaden, welcher nicht sofort entdeckt wird. Oder ein Schaden am Dach oder der Fassade beispielsweise durch äußere Einflüsse. Ist nun länger niemand anwesend, so kann auch niemand den Schaden entdecken. Das erhöht das Risiko eines kostenintensiveren Schadens und somit auch die Versicherungsprämie.

Fazit

Welche Prämie am Ende zu leisten ist, können Sie nur durch einen individuellen Versicherungsvergleich in Erfahrung bringen. Onlinerechner besitzen hierfür nicht die nötigen Eingabemöglichkeiten. Einen qualifizierten Vergleich erhalten Sie von unseren Versicherungsexperten. Diese kennen sich mit der Gebäudeversicherung für spezielle Gebäudetypen besonders gut aus.

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Bewertungen für die transparent-beraten Beratungsleistung